BIK 2021: Denken Sie gut über zukünftige Investitionen nach

BIK 2021 - Investionen

Am 1. Januar 2021 wurde in den Niederlanden der arbeitsplatzbezogene Investitionsfreibetrag (Baangerelateerde Investeringskorting – BIK) eingeführt. Mit diesem Freibetrag regt die niederländische Regierung Sie als Unternehmer an, in Krisenzeiten zu investieren. Sie können den Freibetrag bis zum 31. Dezember 2022 in Anspruch nehmen.

Die Regelung ist am 1. Januar 2021 in Kraft getreten, gilt aber auch bereits für Investitionen, die in dem Zeitraum vom 1. Oktober 2020 bis 31. Dezember 2020 getätigt wurden. Die Investitionen müssen zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 31. Dezember 2022 vollständig bezahlt und innerhalb von sechs Monaten nach vollständiger Bezahlung in Gebrauch genommen worden sein.

Wurde Ihre niederländische Investition im Jahr 2020 getätigt? Die Investitionen müssen dann zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 31. Dezember 2022 vollständig bezahlt werden und innerhalb von sechs Monaten nach der vollständigen Bezahlung in Betrieb genommen werden. Lesen Sie hier, worauf Sie bei der Beantragung achten müssen.

Was ist der BIK-Freibetrag?

Der BIK-Freibetrag gilt sowohl für Unternehmer im Rahmen der Einkommenssteuer (Einzelunternehmer und Partnerschaften) als auch für Unternehmer im Rahmen der Körperschaftssteuer. Der Freibetrag ermöglicht es Ihnen, unter bestimmten Bedingungen, einen Prozentsatz Ihrer Investitionen mit Ihrer Lohnsteuer zu verrechnen.

Vorläufig gelten die folgenden Freibetragssätze:

  • Investitionen bis 5 Millionen Euro: 3,9 Prozent (vorher 3 Prozent)
  • Investitionen ab 5 Millionen Euro: 1,8 Prozent (vorher 2,44 Prozent)

Berechnungsbeispiel

Angenommen, Sie investieren einen Betrag von 1 Million Euro. Dann erhalten Sie 3,9 Prozent Investitionsfreibetrag. Der effektive Vorteil beläuft sich dann auf 39.000 Euro.

Voraussetzungen

  1. Für alle Anträge gilt eine Untergrenze von 1.500 Euro pro Betriebsmittel und 20.000 Euro pro Antrag.
  2. Die Investitionen müssen mit einer Schlusszahlung zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 31. Dezember 2022 vollständig bezahlt sein und innerhalb von sechs Monaten nach dem Moment der Zahlung in Betrieb genommen worden sein.
  3. Der BIK-Freibetrag gilt für Investitionen in neue (bisher ungenutzte) Betriebsmittel.
  4. Sie können maximal vier Anträge pro Jahr stellen und nicht mehr als einen Antrag pro Quartal.

Vor dem 1. Januar getätigte Investitionen

Obwohl die Regelung am 1. Januar 2021 in Kraft getreten ist, profitieren Sie auch für Investitionen, die Sie vom 1. Oktober 2020 bis 31. Dezember 2020 getätigt haben, von dem Freibetrag. Ist das bei Ihnen der Fall? Bitte beachten Sie . die Investitionen müssen dann zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 31. Dezember 2022 vollständig bezahlt werden und innerhalb von sechs Monaten nach der vollständigen Bezahlung in Betrieb genommen werden.

Ergänzende Regelung

Der BIK-Freibetrag ergänzt bestehende Regelungen für Steueranreize wie den Umweltinvestitionsfreibetrag (milieu-investeringsaftrek – MIA), den Freibetrag für geringe Investitionen (kleinschaligheidsinvesteringsaftrek – KIA), den Energieinvestitionsfreibetrag (energie-investeringsaftrek – EIA) und die Ermessensabschreibungen für Umweltinvestitionen (willekeurige afschrijvingen milieu-investeringen – Vamil). Für diese Regelungen gelten ähnliche Bedingungen. Kommt ein Betriebsmittel nicht für die Anwendung einer dieser Regelungen in Betracht? Dann haben Sie keinen Anspruch auf den BIK-Freibetrag.

Wie wird der BIK-Freibetrag verrechnet?

Der Investitionsfreibetrag mindert die Abführung der Lohnabgaben; man spricht von der sogenannten BIK-Abgabenminderung. Dies wird vom RVO (Rijksdienst voor ondernemend Nederland – staatliche Behörde für die niederländische Wirtschaft) in einer BIK-Erklärung festgestellt. Anschließend wird dieser Betrag von den von Ihnen abzuführenden Lohnabgaben abgezogen. Diese Abgabenminderung kann nur in dem Kalenderjahr angewendet werden, in dem der RVO die BIK-Erklärung ausstellt.

BIK-Antrag

Das Bewerbungsfenster für den BIK wird am 1. September 2021 geöffnet. Es ist wichtig, dass Ihr Antrag rechtzeitig eingereicht wird, d. h. spätestens drei Monate nach Ablauf des Jahres, in dem Sie die letzte Zahlung für die Investition leisten. Möchten Sie von der Regelung Gebrauch machen? Bitte wenden Sie sich rechtzeitig an Ihren Berater bei Accon International, um Investitionen und mögliche Förderungen zu besprechen.

Weitere Informationen

Wünschen Sie weitere Informationen über zukünftige Investitionen? Oder haben Sie andere (Korona-bezogene) Fragen zu der niederländischen Situation? Gerne beraten wir uns hierzu mit Ihnen, um herauszufinden, was für Ihr Unternehmen wirklich wichtig ist. Bitte wenden Sie sich an Ihren Berater von Accon International. Oder senden Sie Ihre Frage an international@acconavm.nl.

Brauchen Sie Beratung zu diesem Thema?
Füllen Sie das unten angebrachte Formular aus und wir werden uns bei Ihnen melden
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.



<< Zurück zur Übersicht