Erwartete Steueränderungen
Steuer Der 15. September 2020 war der ‘Prinsjesdag’ in den Niederlanden. Die Regierung hat ihre Pläne für das kommende Jahr bekannt gegeben. Nachstehend erläutern wir Ihnen drei wichtige Änderungen im Steuerrecht.

Weiterlesen
Corona-Rücklage: Senkung des vorläufigen Steuerbescheids
Senkung des vorläufigen Steuerbescheids Unterliegt Ihr Unternehmen der Körperschaftssteuer? Und erwarten Sie im Jahr 2020 Verluste durch die Corona-Krise? Dank der Corona-Rücklage können Sie den für 2020 erwarteten Verlust bereits jetzt mit Ihrem Gewinn für 2019 verrechnen. Dies verschafft Ihnen möglicherweise einen Liquiditätsvorteil.

Weiterlesen
Arbeiten in Ihrem Unternehmen Selbstständige ohne Personal – sogenannte ZZP’er? Prüfung auf Scheinselbstständigkeit
Stellen Sie regelmäßig Selbstständige ohne Personal ein? Dann beachten Sie die Anwendung des niederländischen DBA Gesetz von den Finanzbehörden. Die zentrale Frage dieses Gesetzes lautet: Liegt ein (verdecktes) Beschäftigungsverhältnis vor oder nicht? Finden Sie heraus, ob in Ihrem Unternehmen verdeckte Beschäftigungsverhältnisse existieren.

Weiterlesen
Informationsaustausch mit Steuerbehörden
MDR Steuerberater und andere Vermittler, die in Steuerfragen beraten, müssen ab dem Jahr 2020 in bestimmten Beratungsangelegenheiten Informationen gegenüber den Steuerbehörden offenlegen. So steht es in den europäischen Mandatory Disclosure Rules (MDR).

Weiterlesen
Kreditvergabe an eigene BV ändert sich
Kreditvergabe an eigene BV Ab 2022 tritt das niederländische Gesetz über die übermäßige Kreditaufnahme bei der eigenen BV in Kraft. Das bedeutet, dass Ihre Verbindlichkeiten gegenüber Ihrer eigenen BV dann gegebenenfalls besteuert werden. Wenn die Verbindlichkeiten einen Betrag von € 500.000 übersteigen, werden sie als Ausschüttung besteuert.

Weiterlesen