Alles über die Beihilfe zur Deckung der Fixkosten von kleinen und mittleren Unternehmen (Tegemoetkoming Vaste Lasten mkb – TVL)

tvl

Haben Sie als Unternehmer in einem kleinen und mittleren Unternehmen mindestens 30 Prozent Umsatzverlust durch die Corona-Krise? Dann können Sie demnächst eine zusätzliche Unterstützung in der Form einer Beihilfe zur Deckung der Fixkosten von kleinen und mittleren Unternehmen (Tegemoetkoming Vaste Lasten mkb – TVL) erhalten. Die maximale Leistung beträgt 50.000 Euro. Die TVL ist eine Folgeleistung der TOGS. Hier erfahren Sie, wie die TVL funktioniert.

Für wen?

Vor allem Unternehmer im Gastgewerbe*, im Freizeit-Sektor, in den Bereichen Veranstaltungen, Jahrmärkte, Bühnen und Theater erhalten diese steuerfreie Beihilfe zur Deckung ihrer festen Sachkosten. Dieser Betrag wird zusätzlich zu einer eventuellen NOW-Leistung gewährt.

Wie hoch?

Die Höhe der Beihilfe hängt von der Höhe der Fixkosten und dem Ausmaß des Umsatzrückgangs (mindestens 30 Prozent) ab. Die maximale Beihilfe beträgt 50.000 Euro für den Zeitraum vom 1. Juni bis zum 1. Oktober 2020. Die genaue Berechnung je Sektor ist noch nicht bekannt.

Die Voraussetzungen

  • Sie beschäftigen maximal 250 Mitarbeiter.
  • Ihr Umsatzrückgang beträgt mindestens 30 Prozent.
  • Ihr Unternehmen wurde vor dem 15. März 2020 gegründet und hat seinen Sitz in den Niederlanden.
  • Mindestens eine Betriebsstätte Ihres Unternehmens befindet sich nicht an der Privatanschrift des Inhabers, oder die Betriebsstätte ist von der privat genutzten Immobilie getrennt und hat einen eigenen Aufgang oder Zugang.*
  • Ihr Unternehmen ist nicht insolvent und hat beim zuständigen Gericht keinen Antrag auf Zahlungsaufschub gestellt.

* Mit Ausnahme von Unternehmen im Gastgewerbe mit den SBI-Codes 56.10.1, 56.10.2 und 56.30 und des ambulanten Handels (wie Markthandel, Taxibeförderung, Auto- und Motorradfahrschulen sowie Fahrgeschäfte).

Antragstellung

Sie können einen Antrag im Rahmen der Regelung ab Mitte Juni 2020 bei der staatlichen Behörde für Unternehmer in den Niederlanden ‘RVO’ stellen. Das genaue Datum ist noch nicht bekannt. Sobald meine Kollegen und ich mehr über die Regelung wissen, kommen wir wieder auf Sie zu.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns

Haben Sie Fragen zu Corona-bezogenen Themen in Ihrem Unternehmen? Oder wünschen Sie eine Beratung zu anderen geschäftlichen Angelegenheiten? Dann zögern Sie bitte nicht, sich an Ihren Berater von acconavm zu wenden. Sie können auch eine E-Mail senden an: international@acconavm.nl. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Corona-Desk

Innerhalb von acconavm wurde ein spezielles Team zusammengestellt, das die Entwicklungen rund um die Corona-Problematik genau verfolgt, sodass wir Ihnen in allen Bereichen beratend zur Seite stehen können.

  • Finanz- und Steuerberatung
  • Rechtsberatung
  • HR-Beratung und Lohnbuchhaltung
  • Spezifische Beratung für KMU
  • Spezifische Beratung für den Agrarsektor

Gemeinsam bringen wir Sie und Ihr Unternehmen auch in schwierigen Zeiten weiter.

Brauchen Sie Beratung zu diesem Thema?
Füllen Sie das unten angebrachte Formular aus und wir werden uns bei Ihnen melden
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.



<< Zurück zur Übersicht