Mitteilung acconavm

24. November 2021 | Nachrichten

acconavm rechnet damit, den Jahresabschluss 2020 noch vor Ende 2021 zu veröffentlichen. acconavm hatte die Hinterlegung des Jahresabschlusses verschieben müssen, da noch Anpassungen erforderlich waren. Im Jahresabschluss 2020 erfolgt eine Fehlerkorrektur. acconavm rechnet für das Jahr 2020 mit einem größeren Verlust als bisher angenommen. Es ist auch eine Anpassung des Eigenkapitals erforderlich. acconavm macht zu diesem Zeitpunkt keine weiteren inhaltlichen Mitteilungen hierzu.

Interims-Vorstandsvorsitzender Theo de Vries: “Wir bedauern sehr, dass sich die Veröffentlichung des Jahresabschlusses verzögert. Insbesondere eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wie acconavm muss zeitnah einen korrekten und vollständigen Jahresabschluss haben. Im Hinblick auf die Wiederherstellung der Rentabilität haben wir keine Zeit zu verlieren. Deshalb haben wir eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, darunter auch Kosteneinsparungen. Unsere Mitarbeiter sind darüber informiert worden. Unter anderem durch einmalige Kosten für die Realisierung von Kosteneinsparungen im Jahr 2022 wird acconavm auch 2021 einen Verlust verbuchen.”

acconavm gibt auch die Suspendierung von Guus Delger bekannt. In seiner Rolle als CEO und ehemaliger CFO trägt er die letztendliche Verantwortung für die entstandene Situation, die noch näher untersucht wird.

Theo de Vries: “Die Qualität unserer Dienstleistungen bleibt selbstverständlich unsere oberste Priorität. Wir gehen davon aus, dass wir 2022 wieder schwarze Zahlen schreiben werden. Die Talente und das Engagement unserer Mitarbeiter, unser Geschäftsmodell und die Ertragskraft des Sektors werden dies möglich machen.”



<< Zurück Über uns